Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Öffentlich vor Privat

Die Krankenhauslandschaft Sachsen-Anhalts muss kurzfristig geretten, langfristig gesichert und zukunftsorientiert gestaltet werden.

Die jüngsten dramatischen Entwicklungen in der Krankenhauslandschaft Sachsen-Anhalts legen deutlich das Versagen der aktuellen Politik im Land offen - von dem akuten Investitionsstau über die Krankenhausplanung, bis hin zur unzureichenden Entlohnungspraxis der Beschäftigten.

DIE LINKE. Fraktion im Landtag hat das Thema bei der vergangenen Landtagssitzung auf die Tagesordnung gesetzt und einen eigenen Antrag eingebracht.

Unsere Forderungen:

  • den Investitionsstau in der Krankenhäusern beenden
  • keine weiteren Privatisierungen von Krankenhäusern, gegebenenfalls Rekommunalisierung von bereits privatisierten Häusern
  • auf Bundesebene darauf hinzuwirken, dass die tarifliche Vergütung der Beschäftigten verpflichtend eingeführt wird und die Ausschüttung von Gewinnen aus öffentlichen Zuwendungen und Mitteln der gesetzlichen Krankenversicherung verboten werden.

"Eine Landesregierung, die kommunales Tafelsilber weiter vergeudet und die Sicherung der Gesundheitsversorgung aufs Spiel setzt, braucht unser Land nicht", meint unser Fraktionsvorsitzender Thomas Lippmann.

Den Antrag zum Nachlesen finden Sie hier...

Die Rede zum Nachlesen finden Sie hier...

Weitere parlamentarische Initiativen finden Sie hier...

Weitere Meldungen

"One Billion Rising" - weltweiter Aktionstag für den täglichen Kampf gegen Gewalt an Frauen

Zum weltweiten Aktionstag „One Billion Rising“ am 14. Februar erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Eva von Angern: „Jede dritte Frau wird mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von Gewalt im sozialen Nahraum. Der weltweite Aktionstag „One Billion Rising“ lädt jedes Jahr am 14. Februar eine Milliarde Frauen dazu ein, raus zu gehen, zu... Weiterlesen


Koalition lehnt Unterstützung der Anglerverbände für neuen Fischbesatz ab

Zur heutigen Sitzung des Umweltausschusses erklärt der umweltpolitische Sprecher Hendrik Lange: „Die Koalition hat Anglerinnen und Anglern, die durch die Hitze und Trockenheit des vergangenen Sommers vor große Herausforderungen gestellt wurden, heute eine Abfuhr erteilt. Landesweit war es zu einem massiven Fischsterben gekommen, was für die... Weiterlesen


Zimmer gefährdet den Tourismus im Land

Zu den Äußerungen des CDU-Abgeordneten Lars-Jörn Zimmer erklären der tourismuspolitische Sprecher Wulf Gallert und der Landesvorsitzende der LINKEN Sachsen-Anhalt, Stefan Gebhardt: „Mit seiner Äußerung, für eine von der AfD tolerierte CDU-Minderheitsregierung offen zu sein, hat der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende und Vorsitzender des... Weiterlesen

Fraktion im Bild
4
10
11
5
Presseerklärungen

"One Billion Rising" - weltweiter Aktionstag für den täglichen Kampf gegen Gewalt an Frauen

Zum weltweiten Aktionstag „One Billion Rising“ am 14. Februar erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Eva von Angern: „Jede dritte Frau wird mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von Gewalt im sozialen Nahraum. Der weltweite Aktionstag „One Billion Rising“ lädt jedes Jahr am 14. Februar eine Milliarde Frauen dazu ein, raus zu gehen, zu... Weiterlesen


Koalition lehnt Unterstützung der Anglerverbände für neuen Fischbesatz ab

Zur heutigen Sitzung des Umweltausschusses erklärt der umweltpolitische Sprecher Hendrik Lange: „Die Koalition hat Anglerinnen und Anglern, die durch die Hitze und Trockenheit des vergangenen Sommers vor große Herausforderungen gestellt wurden, heute eine Abfuhr erteilt. Landesweit war es zu einem massiven Fischsterben gekommen, was für die... Weiterlesen


Einladung zum Neujahrsempfang

Der Empfang findet am 18.02.2020, ab 18 Uhr im Restaurant des Landtags von Sachsen-Anhalt, Domplatz 6-9, 39104 Magdeburg, statt. Mehr Infos...
 

Fight back! Die extreme Rechte entschlossen bekämpfen!

Positionspapier zu unseren Fachtag "Die extreme Rechte bekämpfen in Zeiten des Rechtsrucks" am 29. November in Halle.