Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Magdeburger Rede

30 Jahre Wiedervereinigung - Und jetzt?

Dass wir über 30 Jahre nach der Wiedervereinigung immer noch über eine Ost-West-Angleichung bei Löhnen und Renten reden müssen, ist schockierend.  Es ist die bitteren Wahrheit, dass Menschen in Ostdeutschland in besonderem Maße von Armut betroffen sind. In manchen Regionen Ostdeutschlands ist fast jedes zweite Kind von Armut bedroht. Hier geht es um nicht weniger als die Würde des Menschen und die Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen, um eine glückliche Kindheit. Es geht um nicht weniger als den Respekt vor der Lebensleistung, wenn Menschen ihren Lebensabend in Altersarmut bestreiten müssen. Es geht um strukturelle Benachteiligung von Ostbiographien, wenn berufliche Aufstiegschancen an „Gläsernen Decken“ ein jähes Ende finden. Es geht um Gerechtigkeit.

Lassen Sie uns am 17. Mai, ab 18 Uhr, die Frage beantworten: „30 Jahre Wiedervereinigung. Und jetzt?“

Schalten Sie sich ein! - Auf der Facebook-Seite oder dem YouTube-Channel unserer Fraktion.

Weitere Meldungen

Ausgrenzung von queeren Menschen entgegenwirken

Eva von Angern, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt, betont zum heutigen IDAHOBIT, dem internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie: „Heute vor 31 Jahren hat die WHO beschlossen, dass Homosexualität nicht mehr als Krankheit zu werten ist. Für Transsexualität wurde dies erst im Jahr 2018 mit dem... Weiterlesen


Finanzminister kündigt finanziellen Kahlschlag an – mit einer Besteuerung von Vermögen für Superreiche jetzt umverteilen!

Angesichts der heutigen Berichterstattung über den Einbruch der Steuereinnahmen in Sachsen-Anhalt betont Eva von Angern, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE: „Nach langem Hin und Her hat Finanzminister Michael Richter nun Klartext gesprochen und öffentlich gemacht, dass er den Landeshaushalt radikal einkürzen will. Das trifft vor allen Dingen die... Weiterlesen


Prinzen gehören ins Märchen und nicht auf die Entschädigungsliste

Nach aktuellen Medienberichten fordern die Hohenzollern eine Entschädigung für einstige Güter in Nedlitz und Wörmlitz im nördlichen Sachsen-Anhalt. Dazu kommentiert Kristin Heiß, haushaltspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE: „Die Nachfahren von Kaiser Wilhelm II. fordern eine Entschädigung für angebliche Pachtausfälle von zwei Gütern im... Weiterlesen

Fraktion im Bild
4
10
11
5
Presseerklärungen

Ausgrenzung von queeren Menschen entgegenwirken

Eva von Angern, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt, betont zum heutigen IDAHOBIT, dem internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie: „Heute vor 31 Jahren hat die WHO beschlossen, dass Homosexualität nicht mehr als Krankheit zu werten ist. Für Transsexualität wurde dies erst im Jahr 2018 mit dem... Weiterlesen


Finanzminister kündigt finanziellen Kahlschlag an – mit einer Besteuerung von Vermögen für Superreiche jetzt umverteilen!

Angesichts der heutigen Berichterstattung über den Einbruch der Steuereinnahmen in Sachsen-Anhalt betont Eva von Angern, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE: „Nach langem Hin und Her hat Finanzminister Michael Richter nun Klartext gesprochen und öffentlich gemacht, dass er den Landeshaushalt radikal einkürzen will. Das trifft vor allen Dingen die... Weiterlesen


Fight back! Die extreme Rechte entschlossen bekämpfen!

Positionspapier zu unseren Fachtag "Die extreme Rechte bekämpfen in Zeiten des Rechtsrucks" am 29. November in Halle.

Videoclip: Volksbegehren gegen den Lehrkräftemangel an unseren Schulen

Volksbegehren: Den Mangel beenden - Unseren Kindern Zukunft geben!