Matthias Höhn

Zuständig für Datenschutz und Polizeipersonal, Mitglied im Innenausschuss, stellv. Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitales und im Ausschuss für Europa und Medien

Biografie 


Ausbildung, beruflicher Werdegang

geboren am 19. August 1975 in Stolberg/Harz

1991 Polytechnische Oberschule Bernhard Koenen Sangerhausen
   
1994 Geschwister-Scholl-Gymnasium Sangerhausen
   
1994/95 Wehrdienst
   
1995/2003 Student der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Freien Universität Berlin

Politische und gesellschaftliche Funktionen

Eintritt in die PDS 1992

Mitglied des Kreisvorstandes der PDS Sangerhausen 1995 – 2000

Mitglied des Landesvorstandes der PDS bzw. DIE LINKE. Sachsen-Anhalt 1999 – 2012

stellvertretender Landesvorsitzender der PDS Sachsen-Anhalt 2003 – 2005

Landesvorsitzender der PDS bzw. DIE LINKE. Sachsen-Anhalt 2005 – 2012

Mitglied des Parteivorstandes DIE LINKE seit 2007

Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE seit 2012

Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt seit 2002


Über mich

Über viele Jahre lag der Schwerpunkt meiner Arbeit in der Bildungspolitik. Genauer gesagt habe ich mit meiner Fraktion darum gekämpft, den Personalabbau im Land zu stoppen und wieder ausreichend junge Menschen in den Schuldienst einzustellen. Jede Stelle, die im öffentlichen Dienst unbesetzt bleibt, mag vielleicht kurzfristig Geld sparen, bedeutet aber eine Verschlechterung von Qualität - und darum am Ende wieder Mehrkosten für uns alle.

In Zukunft werde ich nun der verantwortliche Ansprechpartner für die Belange der Polizistinnen und Polizisten in Sachsen-Anhalt sein. Auch bei der Polizei gab es zuletzt einen rasanten Personalabbau. Zulasten aller, vor allem aber für die Polizistinnen und Polizisten selbst. Mehrbelastung, Überstunden, mangelnde Beförderungsmöglichkeiten - all das sind Folgen dieses Personalabbaus. Und die Bürgerinnen und Bürger vermissen zunehmend eine nahe und ansprechbare Polizei.

Die neue Landesregierung hat sich vorgenommen, wieder mehr Polizistinnen und Polizisten einzustellen. Leider viel zu spät, aber darum umso dringender. Wir werden ein genaues Auge darauf haben, ob sie ihre Versprechungen hält und dabei die Qualität der Ausbildung der Polizei sichert.

Wir wollen eine bürgernahe und demokratisch strukturierte Polizei. Sie muss vor Ort und in der Fläche präsent sein.

Reden, Erklärungen und Texte von Matthias Höhn
31. Juli 2017 Matthias Höhn/Presseerklärung/Polizei/Inneres

Weitere Zeitverzögerungen bei Sanierung der Polizeidirektion Nord nicht hinnehmbar

Zur heutigen Berichterstattung in der Mitteldeutschen Zeitung über eine Kostenexplosion bei der Sanierung der Polizeidirektion Nord in Magdeburg erklärt der Sprecher für Polizeipersonal Matthias Höhn: "Die Forderungen der CDU-Politikerin Eva Feußner „alles nochmal auf den Prüfstand zu stellen“ bzw. nach einem „Neubau auf der grünen Wiese“... Mehr...

 
26. Juli 2017 Kleine Anfrage/Matthias Höhn/Polizei/Personal

Verlängerung der Lebensarbeitszeit

 Mehr...

 
25. Juli 2017 Kleine Anfrage/Matthias Höhn/Polizei

Verpflegungspauschale für Polizistinnen und Polizisten bei Übungen und im Einsatz

 Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 127