Kontakt

Landtagsbüro
Stefan Gebhardt, MdL
Domplatz 6-9
39104 Magdeburg
Tel.: 0391-5605106
stefan.gebhardt@dielinke.lt.sachsen-anhalt.de

Wahlkreisbüro Stefan Gebhardt
Markt 5
06333 Hettstedt
Tel. 03476- 8001747
Fax: 03476- 8001748
gebhardt.hettstedt@gmx.de

Markt 57
06295 Luth. Eisleben
Tel.:03475-680194
Fax: 03475-250258

 
 

Stefan Gebhardt

Parlamentarischer Geschäftsführer, zuständig für Kultur- und Medienpolitik, Mitglied im Ausschuss für Europa und Medien und im Ältestenrat, stellv. Mitglied im Ausschuss für Bildung und Kultur

Biografie 


Ausbildung, beruflicher Werdegang

geboren am 5. März 1974 in Wippra

1990 polytechn. Oberschule

1990/92 Gymnasium am Markt Hettstedt

1994/96 Ausbildung zum Krankenpfleger - Abschluss als staatlich examinierter Krankenpfleger im Kreiskrankenhaus Aschersleben


Politische und gesellschaftliche Funktionen

1991 Eintritt in die PDS/Linkspartei.PDS/DIE LINKE

1994/2004 1. Sprecher Linke Jugend "Die ROTfüchse" Hettstedt e. V.

1994/98 Mitglied PDS-Kreisvorstand Mansfelder Land

1999/2005 Stadtrat Hettstedt

seit 2007 Mitglied im Kreistag Mansfeld-Südharz

seit Juli 2009 Stadtrat Hettstedt, stellv. Fraktionsvorsitzender

seit 1998 Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt

seit März 2016 Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt


Ehrenamt

Mitglied der Volkssolidarität Mansfelder Land

Mitglied im Verein "Freunde des Theaters" e. V.

Mitglied im Kunstverein "Talstrasse" e. V. Halle

Mitglied der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt

Mitglied im Fanfarenzug Hettstedt

Mitglied im MDR-Rundfunkrat, dort im Fernsehausschuss

stellvertretendes Mitglied im Programmbeirat der ARD


Über mich

Seit 1998 bin ich Abgeordneter im Landtag Sachsen-Anhalt. Eine zweifellos lange Zeit. Aber jede Legislaturperiode steckt voller neuer Herausforderungen und Aufgaben. Von unserer jetzigen neuen Fraktion wurde ich zum parlamentarischen Geschäftsführer gewählt. Eine spannende neue Aufgabe, die mir viel Freude bereitet, aber natürlich auch Verantwortung bedeutet. Diese Verantwortung übernehme ich gern.

Meine Themengebiete habe ich jedoch nicht aufgegeben, ich bin weiterhin Sprecher für Kulturpolitik und für Medienpolitik der Fraktion DIE LINKE. Für diese Themen brenne und streite ich nun schon seit vielen Jahren. Einiges ist uns auch als Oppositionsfraktion schon gelungen. Aber gerade kulturpolitisch hat die letzte Landesregierung vieles buchstäblich in den Sand gesetzt. Vor allem die Missachtung der Kulturkonvents-Empfehlungen und die Kürzungen bei den Theatern und Orchestern haben schlimme Spuren hinterlassen und müssen schnell korrigiert werden.

Hier werde ich auch künftig als Oppositionspolitiker den Finger in die Wunde legen und Alternativen zu Kulturkürzungen aufzeigen.

Reden, Erklärungen und Texte von Stefan Gebhardt
18. Oktober 2018 Henriette Quade/Stefan Gebhardt/Presseerklärung/Demokratie/Kultur/Medien

Eingriffe in Programmautonomie, Kunst- und Medienfreiheit entschieden zurückweisen

Zum heute in der Mitteldeutschen Zeitung erschienenen Artikel zur Kritik des Regierungssprechers an einem geplanten Konzert im Rahmen der Reihe ZDF@Bauhaus erklären die innenpolitische Sprecherin Henriette Quade und der medienpolitische Sprecher Stefan Gebhardt: „Die Band Feine Sahne Fischfilet bezieht dezidiert Stellung gegen alte und neue... Mehr...

 
5. Oktober 2018 Stefan Gebhardt/Presseerklärung/Kultur/Haushalt

Drastische Erhöhung der Elternbeiträge bei Musikschulen verhindern

Zu den im Landeshaushalt 2019 vorgesehenen Geldern zur Förderung der Musikschullandschaft Sachsen-Anhalts erklärt der kulturpolitische Sprecher der Fraktion Stefan Gebhardt: Mehr...

 
28. September 2018 Stefan Gebhardt/Reden/Kultur

Stefan Gebhardt zu TOP 6: Aussprache zur Großen Anfrage "Theater und Orchester in Sachsen-Anhalt"

Die Antwort auf die Große Anfrage enthält zwei zentrale Sätze, mit denen ich meine Rede gern beginnen möchte: “Die Landesregierung erkennt die große künstlerisch-kulturelle Bedeutung der Theater und Orchester im Lande an, die ganz maßgeblich die Identität des Landes prägt.“ Und der Satz: „Ziel der Landesregierung ist es deshalb, keine weiteren... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 210