Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

IMPULS-Festival darf nicht sterben – Landtagsbeschluss umsetzen

Zur gegenwärtigen Diskussion um die Zukunft des IMPULS-Festivals, erklärt der kulturpolitische Sprecher Stefan Gebhardt:

„Das IMPULS-Festival ist das einzige Festival in Sachsen-Anhalt für zeitgenössische Musik. Mit sehr guten Zuschauerzahlen lief es in den vergangenen Jahren äußerst erfolgreich. Nicht zuletzt der Landesmusikrat bekennt sich klar dazu, das IMPULS-Festival auch künftig zu erhalten.

Allen Versuchen seitens der Staatskanzlei, das IMPULS-Festival zu beerdigen, muss daher eine klare Absage erteilt werden. Erinnert sei an den Beschluss der 45. Sitzung des Landtages am 9. März 2018 (Drs. 7/2598), der auf Initiative der Fraktion DIE LINKE entstand. In diesem hat der Landtag beschlossen, das IMPULS-Festival weiter zu entwickeln, statt es abzuschaffen. Wörtlich heißt es: „Das ‚IMPULS-Festival für Neue Musik in Sachsen-Anhalt‘ hat in der Musiklandschaft in Sachsen-Anhalt über ein Jahrzehnt wichtige Akzente zur Präsentation und Vermittlung der zeitgenössischen Musik gesetzt. Dabei ist es gelungen, ein landesweites Netzwerk unter Einbindung der vom Land geförderten Theater und Orchester aufzubauen. Zeitgenössische Kunst und ihre Förderung bedarf der beständigen Reflexion und Weiterentwicklung. Dies gilt auch für das IMPULS-Festival.“

Die Landesregierung hat diesen Beschluss umzusetzen, statt ihm entgegen zu laufen.“

 

Magdeburg, 24. Juni 2019

 


Die extreme Rechte bekämpfen in Zeiten des Rechtsrucks

Einladung für unseren Fachtag "Die extreme Rechte bekämpfen in Zeiten des Rechtsrucks" am 29. November in Halle. Mehr Infos...

Zeitenwende '89

Einladung: Theater, Lieder & Lesung zum Herbst 1989

Aus Anlass des 30. Jahrestages der politischen Wende 89/90 begibt sich die Fraktion DIE LINKE gemeinsam mit der Rosa-Luxemburg Stiftung auf eine politisch-theatrale Spurensuche zum Herbst 89. Wann: 13.11.2019, 18 Uhr, im Restaurtant des Landtags von Sachen-Anhalt. Weitere Infos...