Das krasse style-Element
 

Fachgespräch zur Novellierung des Volksabstimmungsgesetzes am 4. Dezember 2017

 
 

Videoclip: "Mindesthonorar - Ausweg aus der Armutsfalle?!

 

Aus dem Solidarfonds

23. Oktober 2017 Thomas Lippmann/Presseerklärung/Bildungspolitik/Schulpolitik

Die Alarmglocken schrillen - Die Fraktion DIE LINKE fordert schnellen Ausbau der Lehrerausbildung und einheitliches Lehramt für die Sekundarstufe I und II

Nach Medienberichten wurde in der Expertenkommission zur Ermittlung des längerfristigen Lehrkräftebedarfs ermittelt, dass im Land allein in den nächsten fünf Jahren bis 2022 etwa 1.800 Lehrkräfte weniger ausgebildet werden, als in den allgemeinbildenden Schulen mindestens eingestellt werden müssen. Damit kann aus der eigenen Ausbildung nicht einmal die Hälfte des Lehrkräftebedarfs gedeckt werden. Auch in den nachfolgenden Jahren kann mit keiner Entspannung gerechnet werden, da höhere Absolventenzahlen aufgrund erhöhter Ausbildungskapazitäten wegen der langen Ausbildungsdauer kaum vor 2025 zu erwarten sind. Hierzu erklärt der bildungspolitische Sprecher der Fraktion, Thomas Lippmann: „Dieser Befund ist ein Schock und muss jeden, der Verantwortung für das Bildungssystem trägt, zum sofortigen Handeln veranlassen. Die Entwicklung ist absolut bedrohlich, die tatsächlichen Auswirkungen können in ihrer Dimension noch gar nicht erfasst werden. Es ist nicht vorstellbar, dass dieses Defizit zwischen Ausbildung und Einstellungsbedarf, das bis 2025 auf bis zu 3.000 Lehrkräfte anwachsen kann, durch andere Lehrkräfte (DDR-Ausbildung, Lehrkräfte aus anderen Bundesländern oder Seiteneinsteiger) ausgeglichen wird. Die von der Expertengruppe ermittelte Erhöhung der Ausbildungskapazität auf künftig 1.200 Erstsemester muss schnellstmöglich in Angriff genommen werden. Die Steigerung von bisher 700 Studienplätzen um weitere 500 Studienplätze wird nicht zuletzt wegen der sich dann verstärkenden Probleme in der schulpraktischen Ausbildung die Ausbildungsmöglichkeiten in Halle überfordern. Außerdem sind schon heute Probleme in der Gewinnung von Studienbewerbern und beim späteren Einsatz in der Fläche des Landes erkennbar, wenn die gesamte Lehrerschaft an nur einem Studienstandort ausgebildet wird. Der schnelle Ausbau der Lehrerausbildung wird deshalb ohne ein zumindest vorrübergehendes Angebot an Studienplätzen an der OvGU in Magdeburg nicht zu schultern sein. Außerdem muss aus Gründen der Effizienz und Flexibilität in der Ausbildung und im Einsatz der Lehrkräfte die Ausbildung für die Lehrämter an Gymnasien und Sekundarschulen endlich in einem gemeinsamen Lehramt zusammengefasst werden. Andere Länder sind uns in dieser Entwicklung bereits um Jahre voraus. Die Landesregierung wird aufgefordert, auf der Grundlage der Ergebnisse der Expertenkommission im Bildungsausschuss spätestens im Januar 2018 ein Konzept vorzulegen, dass den Weg zu einem zügigen Aufbau der Studienkapazitäten beginnend ab dem nächsten Wintersemester 2018/19 und zu einer effizienten und flexiblen Ausbildungsstruktur aufzeigt." Magdeburg, 23. Oktober 2017  Mehr...

 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Thomas Lippmann

14. November 2017

Thomas Lippmann ist neuer Fraktionsvorsitzender

Die Fraktion hat einen neuen Vorstand gewählt (v.l.n.r.): Henriette Quade, Kerstin Eisenreich, Thomas Lippmann, Eva von Angern und Stefan Gebhardt

Turnusgemäß hat unsere Fraktion einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Fraktionsvorsitzender ist der Bildungsexperte Thomas Lippmann.

"Ich habe großen Respekt vor dem Amt und der Fraktion und bedanke mich für das große Vertrauen, das mir entgegengebracht wird. Die bisher durchweg gute und kollegiale Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen in der Fraktion und Landesgeschäftsstelle werde ich fortsetzen und intensivieren", so der 55-jährige Hallenser. Thomas Lippmann wird auch weiterhin bildungspolitischer Sprecher der Fraktion bleiben.

Zu seinen Stellvertreterinnen wurden Kerstin Eisenreich, Henriette Quade und Eva von Angern gewählt. Stefan Gebhardt wurde im Amt des Parlamentarischen Geschäftsführers bestätigt.

Den Vorsitz im Ausschuss für Bildung und Kultur wird künftig die familien- und kinderpolitische Sprecherin der Fraktion Monika Hohmann übernehmen.

Weitere Infos zu den Vorstandwahlen finden Sie hier...

Weitere Meldungen
20. November 2017 Thomas Lippmann/Andreas Höppner/Presseerklärung/Demokratie

Keine Angst vor Neuwahlen - Mitte-Links-Regierung als klare Alternative

Zu den gescheiterten Koalitionsverhandlungen auf Bundesebene erklären der Fraktionsvorsitzende Thomas Lippmann und der Landesvorsitzende der DIE LINKE Sachsen-Anhalt Andreas Höppner: „Nach den gescheiterten Koalitionsverhandlungen von CDU/CSU, FDP und Grünen auf Bundesebene stellt sich die Frage nach einer Minderheitsregierung oder nach... Mehr...

 
14. November 2017 Thomas Lippmann/Presseerklärung/Haushalt/Finanzen

Den Mangel beenden! Dem Land Zukunft geben! Nachtragshaushalt jetzt!

Die Landtagsfraktion DIE LINKE wird zur kommenden Landtagssitzung aufgrund der prognostizierten Steuermehreinnahmen einen Antrag für einen Nachtragshaushalt mit einem Volumen von 500 Millionen Euro einbringen. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Thomas Lippmann: "Die neue Steuerschätzung zeigt, dass die Blockadehaltung der Landesregierung... Mehr...

 
9. November 2017 Thomas Lippmann/Presseerklärung/Bildungspolitik/Schulpolitik

Ministerium verweigert Auskunft - LINKE fordert vor den Beratungen über die Volksinitiative Daten zur Unterrichtsversorgung

In einer kleinen Anfrage zur schriftlichen Beantwortung (7/1169) des Abgeordneten Thomas Lippmann wurden – wie bereits im vergangen Jahr – wesentliche Daten aus der Unterrichtsstatistik des Bildungsministeriums erfragt. Hierbei geht es vor allem um die Schülerzahlen, um den zugewiesenen Unterrichtsbedarf und um den konkreten Bestand und den... Mehr...

 
Fraktion im Bild
410115
Presseerklärungen
26. Oktober 2017 Thomas Lippmann/Reden/Bildungspolitik/Schulpolitik

Thomas Lippmann zu TOP: Entwurf eines vierzehnten Gesetzes zur Änderung des Schulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt

Sehr geehrte Frau Präsidentin, liebe Kolleginnen und Kollegen, über die Schulgesetznovelle wird ja nun schon seit einigen Wochen öffentlich diskutiert und ich bin in dieser Zeit immer wieder gefragt worden, was die neuen Regelungen denn nun bringen und für wen sie Bedeutung haben. Ich muss gestehen, ich weiß es bis heute nicht. Lässt man die... Mehr...

 
26. Oktober 2017 Thomas Lippmann/Reden/Bildungspolitik/Schulpolitik

Thomas Lippmann zu TOP 1: Volksinitiative "Den Mangel beenden - unseren Kindern Zukunft geben"

Sehr geehrte Frau Präsidentin, liebe Kolleginnen und Kollegen, sie wissen ja sicher alle, dass wir als Partei Die LINKE die Volksinitiative seit ihrer Gründung im April mit allen Kräften unterstützt haben. Denn spätestens mit dem Beschluss zum Dop-pelhaushalt Anfang März war klargeworden, dass sich die Landesregierung durch keine... Mehr...