Das krasse style-Element
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Arbeitsmarkt

Kleine und Große Anfragen

Dokumente
24. Juli 2017 Eva von Angern/Presseerklärung/Soziales/Kinder/Arbeitsmarkt

Armutsspirale durchbrechen

Laut Bericht in der heutigen Ausgabe der Magdeburger Volksstimme liegt der Anteil an Geringverdienern in Ostdeutschland – und damit an Menschen mit erhöhtem Armutsrisiko - bei über 30 Prozent. Ein weiterer Artikel verweist darauf, dass sich die Zahl der Bedürftigen in Sachsen-Anhalt, die das Angebot der Tafeln nutzen, in den vergangenen zehn... Mehr...

 
23. Juni 2017 Henriette Quade/Kleine Anfrage/Migration und Asyl/Arbeitsmarkt

Arbeitsgelegenheiten nach § 5 sowie § 5a AsylbLG

 Mehr...

 
10. Mai 2017 Presseerklärung/Fraktion/Arbeitsmarkt/Netzpolitik

Digitalisierung und Arbeitsmarkt - Veranstaltung der Fraktion DIE LINKE in Magdeburg

Unter dem Titel „Digitalisierung – Chance für eine gerechtere Arbeitsverteilung?!“ lädt die Landtagsfraktion DIE LINKE in Zusammenarbeit mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt herzlich zu einer Veranstaltung nach Magdeburg ein. Diese findet statt am Samstag, dem 13. Mai 2017, von 10.00 bis 14.00 Uhr, im Fraunhofer-Institut für... Mehr...

 
4. Mai 2017 Andreas Höppner/Reden/Arbeitsmarkt/Soziales/Wirtschaft

Andreas Höppner zu TOP 1: Regierungserklärung der Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration Frau Grimm-Benne zum Thema "Zukunft der Arbeit in Sachsen-Anhalt: faire Löhne, gleiche Chancen, sozialer Zusammenhalt"

Faire Löhne, gleiche Chancen und sozialer Zusammenhalt in Sachsen-Anhalt. Ich hatte bei dem Titel wesentlich mehr erwartet, denn es klingt erst einmal gut und auch etwas zukunftsweisend. Ich dachte auch, dass ich endlich mal eine Erklärung bekomme, wie sie mehr Tarifbindung und tarifliche Beschäftigung schaffen wollen. Wie sie... Mehr...

 
2. März 2017 Fraktion/Anträge/Arbeitsmarkt/Wirtschaft

Antrag des Freistaats Thüringen „Änderung des Fünften Buches Sozialgesetz- buch – Gesetzliche Krankenversicherung (SGB V)“ im Bundesrat unterstützen

 Mehr...

 
2. März 2017 Andreas Höppner/Reden/Arbeitsmarkt/Soziales

Andreas Höppner zu TOP 04: Antrag des Freistaats Thüringen "Änderung des Fünften Buches Sozialgesetzbuch - gesetzliche Krankenversicherung (SGB V)" im Bundesrat unterstützen

Anrede, Worum geht es in unserem Antrag? Wir fordern die Landesregierung auf, sich im Bundesrat einer sinnvollen Initiative der Länder Thüringen, Brandenburg und Berlin zum Thema "Situation der Solo-Selbständigen" anzuschließen. Solo-Selbständige sind Unternehmerinnen und Unternehmer ohne Angestellte. Jetzt werden vielleicht einige... Mehr...

 
24. Januar 2017 Doreen Hildebrandt/Presseerklärung/Arbeitsmarkt

"Sozialer Arbeitsmarkt" - viel Geld für schlechte Arbeit

Zu dem heute von der Arbeits- und Sozialministerin, Frau Petra Grimm-Benne vorgestellten Programm „Sozialer Arbeitsmarkt“ erklärt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin Doreen Hildebrandt: „Das heute von der Landesregierung vorgestellte Programm „Sozialer Arbeitsmarkt“ erfüllt nach unserer Auffassung nicht die Voraussetzungen,... Mehr...

 
18. Januar 2017 Doreen Hildebrandt/Presseerklärung/Arbeitsmarkt

Assistierter Einstieg in Arbeitsmarkt muss freiwillig und sanktionslos sein

Zu den Vorschlägen der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt der Bundesagentur für Arbeit für ein Förderprogramm zur assistierten Unterstützung von Langzeitarbeitslosen erklärt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE Doreen Hildebrandt: "Der Chef der Arbeitsagenturen in Sachsen-Anhalt, Kay Senius, wies in der gestrigen... Mehr...

 
13. Januar 2017 Christina Buchheim/Birke Bull-Bischoff/Presseerklärung/Arbeitsmarkt/Wirtschaft

Aldi muss Verantwortung für Region übernehmen

Zur geplanten Schließung des Logistikcenters von Aldi Nord in Könnern erklären die Landtagsabgeordneten Christina Buchheim und Birke Bull-Bischoff sowie der Bundestagsabgeordnete der Region Jan Korte: "Mit Befremden haben wir zur Kenntnis genommen, dass das Logistikcenter von Aldi Nord in Könnern zum Jahresende geschlossen werden soll. 100... Mehr...

 
14. Dezember 2016 Reden/Arbeitsmarkt/Wirtschaft/Andreas Höppner

Andreas Höppner zu TOP 12: Sonn- und Feiertagsarbeit darf nicht Normalität werden

Es ist schon bezeichnend für diese Koalition, wie sie sich auch bei dem Thema Sonn- und Feiertagsarbeit gewunden hat bzw. immer noch windet. Sie wollen sich hier erst einmal wieder berichten lassen. Sie wollen es ein wenig prüfen lassen.Meine Damen und Herren von der Koalition, ich sage es frei weg: Sie eiern hier herum und verstecken sich vor der... Mehr...

 
26. September 2016 Doreen Hildebrandt/Presseerklärung/Ausbildung/Arbeitsmarkt

Ausbildungsabbrüche zu reduzieren, ist möglich

Zum immer wieder in die öffentliche Debatte gebrachten Thema Berufsausbildung erklärt die Sprecherin der Fraktion für Ausbildungspolitik Doreen Hildebrandt: „Gerade in den letzten Tagen flammte die Debatte um die berufliche Ausbildung erneut auf, diesmal aus der Perspektive der hohen Anzahl von Ausbildungsabbrüchen. Es mangelte nicht an... Mehr...

 
2. September 2016 Reden/Arbeitsmarkt/Andreas Höppner

Andreas Höppner zu TOP 20: Sonn- und Feiertagsarbeit darf nicht Normalität werden

„Am Samstag gehört der Vati mir!“ Wahrscheinlich erinnern sich nur noch die Älteren   an diesen Slogan. In den fünfziger Jahren gab es für Arbeitnehmer keinen freien Samstag. Arbeiter, Angestellte und Beamte arbeiteten sechs Tage in der Woche täglich acht Stunden und mehr. Mit dem Slogan kämpften sie ab dato für Arbeitszeitverkürzung.... Mehr...

 
24. August 2016 Anträge/Arbeitsmarkt

Sonn- und Feiertagsarbeit darf nicht Normalität werden

 Mehr...

 
26. Juli 2016 Kleine Anfrage/Arbeitsmarkt/Andreas Höppner

Selbständige und Soloselbständige in Sachsen-Anhalt

 Mehr...

 
3. Juni 2016 Andreas Höppner/Reden/Arbeitsmarkt/Wirtschaft/Abwasser

Andreas Höppner zu TOP 21 a) / 22: Schließung des Standortes Fricopan Back GmbH Immekath / Umsteuern in der Wirtschaftsförderung dringend notwendig

Es war Mittwoch, der 04.05.2016 um 16.23Uhr – ein Tag vor Himmelfahrt – ein Tag vor einem eigentlich verlängerten Wochenende, außer den direkten Beschäftigten in der Produktion von Fricopan waren nur noch wenige Kolleginnen und Kollegen in der Verwaltung oder im technischen Bereich anwesend und die Personalabteilung verschickt an den ganzen... Mehr...

 

Treffer 1 bis 15 von 18