Zur Zeit wird gefiltert nach: Umwelt

8. September 2017

Gutachten zu Schierke bestätigt naturschutzrechtliche Bedenken

Zum neuerlichen Gutachten zum Ski-Gebiet Schierke erklärt der tourismuspolitische Sprecher Wulf Gallert:

"Das von der Landesregierung zusätzlich in Auftrag gegebene Gutachten zur Umweltverträglichkeit des Schierker Seilbahnprojektes bestätigt letztlich erhebliche Bedenken gegen das Projekt. Die geprüfte Alternativvariante würde demnach noch größere Schäden anrichten, als die Ursprungsvariante. Das Gutachten kommt zu dem Schluss, dass nochmals neue Varianten geprüft werden müssten, ohne garantieren zu können, dass diese unter ökologischen Aspekten besser abschneiden.

Letztlich sehen wir uns in unserer Einschätzung bestätigt, dass ein zusätzliches Gutachten die fehlende politische Willensbildung in der Regierung nicht ersetzen kann. Vor dem Hintergrund des hohen finanziellen Aufwands öffentlicher Kassen und der Unsicherheit ausreichender Schneetage ist dieses Projekt noch fraglicher geworden.

Es ist an der Landesregierung, jetzt eindeutig politisch Stellung zu beziehen, ob und unter welchen Bedingungen dieses Projekt weiter forciert werden soll. Darauf haben nicht nur die Menschen im Harz ein Recht.


Magdeburg, 8. September