Zur Zeit wird gefiltert nach: Familien

20. September 2017

„Kindern eine Stimme geben“ - Zum Weltkindertag am 20. September

Dazu erklärt die kinder- und familienpolitische Sprecherin Monika Hohmann:

„Das Motto des diesjährigen Weltkindertages lautet „Kindern eine Stimme geben“. Dies gilt für alle Kinder, jedoch mangelt es einerseits an notwendigen Strukturen, Instrumenten und Gremien, um Teilhabe und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen tatsächlich zu ermöglichen. DIE LINKE hat in der Vergangenheit deshalb ein Kinder- und Jugendteilhabegesetz erarbeitet, dass genau diese Probleme beheben soll.

Andererseits sind viele Kinder und Jugendliche von gesellschaftlicher Teilhabe schlichtweg ausgeschlossen, weil sie in Armut aufwachsen. Im Jahr 2015 galten 82.252 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in Sachsen-Anhalt als armutsgefährdet. Dies entspricht einer Quote von 27,2 Prozent aller Unter-18-Jährigen. Insbesondere Alleinerziehende und deren Kinder sind in hohem Maße von Armut bedroht. Deren Armutsgefährdungsquote war 2015 mit 43,9 Prozent fast dreimal so hoch wie die landesdurchschnittliche Armutsgefährdungsquote von 14,5 Prozent.

Auch die Inanspruchnahme des Bildungs- und Teilhabepaketes spiegelt die hohe Bedürftigkeit im Land wieder. Im August 2016 hatten 42.976 Kinder unter 15 Jahren einen Anspruch auf Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes.

DIE LINKE wird sich deshalb auch weiterhin für die Bekämpfung von Kinderarmut engagieren.“


Magdeburg, 20. September 2017