Zur Zeit wird gefiltert nach: Stefan Gebhardt

29. März 2018

Handlungsbedarf bei Theater- und Orchesterförderung im Land

Die Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt stellt eine Große Anfrage an die Landesregierung zur Theater- und Orchesterlandschaft in Sachsen-Anhalt. Mit insgesamt 168 Fragen werden sowohl die Situation der öffentlichen Theater und Orchester als auch die der Freien Szene in den Blick genommen. Dabei wird insbesondere die Wirkung der 2014 vorgenommenen umstrittenen Kürzungen der Landesmittel hinterfragt. Dazu erklärt Stefan Gebhardt, kulturpolitischer Sprecher der Fraktion:

„Insbesondere im Hinblick auf die derzeitigen Verhandlungen zu den Theaterverträgen zwischen dem Land und den Trägern der Theater und Orchester in Sachsen-Anhalt ist es zwingend notwendig, den Zustand der Theater und Orchester genau unter die Lupe zu nehmen. Schließlich wurden bei den letzten Theatervertragsverhandlungen im Jahr 2014 massive Strukturveränderungen bei den Theatern und Orchestern eingeleitet, deren Folgen und Wirkungen bedacht werden müssen, bevor es zu den nächsten Entscheidungen kommt. Wir sehen diese Kürzungen nach wie vor kritisch und erkennen bereits jetzt Handlungsbedarf für die Haushaltsplanaufstellung.

Insbesondere bei den drei von den damaligen Kürzungen massiv betroffenen Theatern - das Anhaltische Theater Dessau, das Theater Eisleben sowie die Theater- Oper- und Orchester GmbH in Halle - deuten sich notwendige Anpassungen an. Mit der Großen Anfrage wollen wir Klarheit schaffen, um bei der Haushaltsplanaufstellung Entscheidungen treffen zu können, die eine langfristige Sicherung der Theater- und Orchesterlandschaft in Sachsen-Anhalt ermöglichen.“


Magdeburg, 29. März 2018