Kontakt

Landtagsbüro
Kristin Heiß, MdL
Domplatz 6-9
39104 Magdeburg
Tel.: 0391-5605129
kristin.heiss@dielinke.lt.sachsen-anhalt.de

Wahlkreisbüro Kristin Heiß
Blumenthaler Straße 54
39288 Burg

August-Bebel-Straße 48
39326 Wolmirstedt
Telefon: 0151 – 74116277
buero@kristinheiss.de

 
 

Kristin Heiß

Zuständig für Haushaltpolitik, Verwaltungsmodernisierung, Jugendpolitik, Mitglied im Finanzausschuss, stellv. Mitglied im Ausschuss für Europa und Medien und im Ausschuss für Arbeit und Soziales

Biografie 


Ausbildung, beruflicher Werdegang

Geboren am 10. Juli 1983 in Eberswalde, ledig, ein Kind

2003 Abitur am Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasium Wolmirstedt 

2009 Magister Politikwissenschaften und Soziologie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

2007/11 Büroleiterin Landespressekonferenz Sachsen-Anhalt

2009/12 Organisationssekretärin bei der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Sachsen-Anhalt

seit 2012 Referentin im Stabsbereich des Ministeriums für Arbeit und Soziales (ruhend)


Politische und gesellschaftliche Funktionen

2005 Teilnahme am ersten Mentoringprogramm der Landtagsfraktion

2005 Eintritt in die Linkspartei.PDS (jetzt DIE LINKE)
Mitglied im Ortsverband Wolmirstedt

2006 Kandidatin zur Landtagswahl

seit 2015 Vorstandsmitglied DIE LINKE Ortsverband Wolmirstedt


Ehrenamt

2002/03 Vorstandsmitglied Bundesverband Jugendpresse

2003/07 Landesvorsitzende von fjp>media - Verband junger Medienmacher Sachsen-Anhalt

2006/08 Vorstandsmitglied beim Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt

2006/10 Mitglied des Landesjugendhilfeausschusses und Unterausschusses Jugendhilfeplanung des Landes Sachsen-Anhalt

2007/09 Vorstandsmitglied fjp>media - Verband junger Medienmacher Sachsen-Anhalt

seit 2011 Vorstandsmitglied Förderverein Gymnasium Wolmirstedt

seit 2016 Mitglied im Filmkunst e. V.

Mitglied in ver.di und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Über mich

Partizipation, Jugendverbandsarbeit, Anerkennung von Ehrenamt, Schulsozialarbeit, tarifgerechte Bezahlung von Fachkräften oder finanzielle Ausstattung von Verbänden – es gibt etliche Punkte, die in den vergangenen Jahren vernachlässigt wurden. Ich glaube, das können wir besser. Meine beruflichen Erfahrungen und Netzwerke bei Jugendverbänden, in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, bei der Landespressekonferenz und im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration sind eine gute Basis für diese Vorhaben.

Finanz- und haushaltspolitisch werden die kommenden Jahre turbulent. Die Konsolidierungshilfen laufen aus, ebenso der Bund-Länder-Finanzausgleich. Sachsen-Anhalt muss einen Weg finden, mit dem vorhandenen Geld sinnvoll und solidarisch umzugehen. Es hilft wenig, nur an den Ausgaben herumzuschrauben, zu streichen oder zu kürzen, auch die Einnahmeseite muss betrachtet werden. Hier werden wir Vorschläge unterbreiten.

Beim Thema „Verwaltungsmodernisierung“ hat sich in der vergangenen Legislatur viel getan. Dort möchte ich ansetzen und bereits begonnene Prozesse wie die Novellierung des Personalvertretungsgesetzes fortführen.

Reden, Erklärungen und Texte von Kristin Heiß
10. Oktober 2017 Presseerklärung/Kristin Heiß/Dagmar Zoschke/Gesundheit

Wohnortnahe Versorgung nach Schließung des Johanniter-Krankenhauses Genthin weiterhin ermöglichen

Zur Schließung des Johanniter-Krankenhauses Genthin erklären die gesundheitspolitische Sprecherin Dagmar Zoschke und die Abgeordnete aus der Region Jerichower Land Kristin Heiß der Fraktion DIE LINKE: Mehr...

 
28. September 2017 Kristin Heiß/Reden/Inneres

Kristin Heiß zu TOP 26: Passversagung und Passentzug für Pädophile

Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Zu Beginn meiner Rede möchte ich eine kleine Klarstellung machen, denn die antragstellende Fraktion ist im Titel ihres Antrags nicht präzise genug. Jemand, der pädophil ist, hat eine Neigung bzw. eine sexuelle Ausrichtung auf Kinder. Auf diese Gruppe bezieht sich der Antrag.... Mehr...

 
28. September 2017 Kristin Heiß/Reden/Verwaltungsmodernisierung

Kristin Heiß zu TOP 22: Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der elektronischen Verwaltung des Landes Sachsen-Anhalt (E-Government-Gesetz Sachsen-Anhalt)

Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Uns liegt ein E-Government-Gesetz der Landesregierung vor. Endlich. Es war ein langer und etwas behäbiger Prozess bis zu diesem Punkt. Von 2012 bis 2015 tagte eine Enquetekommission im Landtag, die sich auch mit dem Thema E-Government beschäftigte. Andere Länder sind in... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 69